LAG Rauch- & Tabakkultur
Startseite
Termine
E-Mail
         
Allgemeines
   
Fort- & Weiterbildung
  - Tabakskollegium
  - Schnupftabak
  - Shisha
  - Tabakspfeife
  - Zigarre
  - Zigarette
   
Linksammlung
   
Termine
   
Unser Programm
   
Themensammlung (Archiv Aktuelles)
   
Rauchen - aber richtig!
   
Für die Packung
   
Zitatesammlung
   
LAG Rauch- und Tabakkultur bei Wer-kennt-wen
 
Aktuelle Dokumente
 

LAG Mitgliedschaft Nichtmitglieder der Partei
PDF 0.03 MB - 02.03.2011

LAG Mitgliedschaft Parteimitglieder
PDF 0.03 MB - 02.03.2011

LAG Rauch- und Tabakkultur
PDF 0.04 MB - 02.03.2011

Nichtraucher-Schutzgesetz
PDF 0.02 MB - 02.03.2011

Über blaün Dunst
_DIRK_SCHOLL_2011_04_27 0.22 MB - 18.07.2011

 

 

Geraucht und für gut befunden
 
Pfeife des Aragorn - aus Herr der Ringe
 
Pfeife des Gandalf - aus Herr der Ringe

 

 
 
 
 
 

 
 
 
friedenspfeife lag nichtrauchergesetz nikotin pfeife pro rauchen rauch rauchen saar saarland schnupftabak shisha tabak tabakkolleg tabakkultur Landesarbeitsgemeinschaft LAG Rauch- und Tabakkultur zigarette zigarillo zigarre
 
 
 
 
 
 

 

 
 
Programm
 

Unser Programm

 

Der Name der LAG lautet bis zu ihrer offiziellen Anerkennung "LAG Rauch- und Tabakkultur i.G.".


Die medizinische Indikation der gesundheitsschädlichen Auswirkungen des Tabakkonsums ist unbestritten. Diese wissenschaftlich nachweisbaren Fakten sind von uns so akzeptiert und nicht in Frage gestellt.

 

Durch den massiven Eingriff der Politik und Jurisdiktion wird aber gleichzeitig ein in dieser Schärfe in der BRD noch nie dagewesener Eingriff in das Persönlichkeits- und Freiheitsrecht der Bürger vorgenommen; selbst die Rauchverbote des nationalsozialistischen Deutschlands waren nicht so weitreichend.

 

Zu Eingriffe in das Persönlichkeits- und Freiheitsrecht: Sei es bei den gastronomischen Betrieben, die noch nicht einmal mehr das Recht zugesprochen bekommen, frei darüber entscheiden zu dürfen, ob sie vielleicht lieber Raucherkneipen sein möchten oder sei es die Diskriminierung der Raucher in der Öffentlichkeit. Letzteres darf in diesem Staat eigentlich nicht verwundern, wird es doch als legitim und rechtens angesehen, einzelne Bevölkerungsgruppen per se zu Diskreditieren; als Beispiel seien hier die Soldaten angeführt, die man als Mörder beschimpfen darf, selbst wenn es diesen als Wehrdienstleistenden nur um die Heimatsicherung geht.

 

Die LAG Rauch- und Tabakkultur iG, im Folgenden nur noch als LAG Rauch- und Tabakkultur oder LAG bezeichnet, hat sich folgende programmatischen Eckpunkte gesetzt, die sich als vorsätzliches Papier verstehen, da das Programm einer steten Anpassung an die Gegebenheiten unterliegen soll.

 

1. Die LAG setzt sich dafür ein, dass Rauchen erst ab dem 18. Lebensjahr erlaubt sein soll.

 

2. Die LAG beschäftigt sich nur mit legalen Rauchwaren in Deutschland, die frei erhältlich sind.

 

3. Unterstützung der Gastronomie auf politischer Ebene die massive Einschränkungen der Freiheitsrechte der Gastronomen entgegen zu wirken und diesen die Möglichkeit zu bieten, sich als "Raucherkneipen" zu bezeichnen.

 

4. Förderung und Integration ausländischer Mitbürger durch Inkulturation der für sie gewohnten Elemente in unsere Gesellschaft. Shisha-Kaffees gehören hierzu, stellen Sie doch gewohnte Akkumulationszentren für die ausländischen Mitbürger dar und bieten gleichzeitig ein Umfeld, wo sich alle Bürgergruppen zwanglos besser kennen und verstehen lernen.

 

5. Rauchen bzw. der Tabakkonsum an sich, kommt in den unterschiedlichsten Epochen und Kulturen vor, besitzt neben dem puren Genussfaktor häufig auch eine symbolische Funktion. Die LAG wird durch diverse Veranstaltungen diese den Menschen näherbringen und somit den kulturellen Austausch und das gegenseitige Verständnis aktiv fördern.

 

6. Die LAG wirbt dafür nur noch solche Tabaksorten auf dem Markt zuzulassen, die von ihrer chemischen Zusammensetzung nicht geeignet sind, die Blut-Hirn-Schranke zu überwinden, um den direkten Suchtfaktor abzumildern und die Abhängigkeitsgrenze quantitativ deutlich höher anzusetzen, als es mit Stand 2010 gegeben ist.

 

7. Die LAG bietet den Mitgliedern und interessierten Bürgern Informationen, wo man das individuelle Suchtrauchen auf das Niveau von Genussrauchen (Stichwort: "Eine Zigarette aus Hektik ist eine Zigarette zuviel") reduzieren kann. Darüber hinaus hält die LAG auch Informationen bereit, welche medizinischen Hilfen es gibt, das Rauchen ganz einzustellen, falls eine Reduktion auf Genussrauchen nicht mehr möglich ist bzw. gesundheitliche Indikationen eine Einstellung des Tabakkonsums notwendig machen.

 

8. Die LAG setzt sich dafür ein den aktuellen Angebotsmarkt für Rauchwaren verstärkt hin zu Pfeife, Zigarre/Zigarillo und Schnupftabak abzuändern. Dadurch wird einerseits die Beschaffungsmöglichkeit für Jugendliche unterbunden resp. erschwert, die Position der Tabakfachgeschäfte als klein- und mittelständische Betriebe gefördert, die Ausbeutungsmentalität der Tabakkonzerne bei der Zigarettenherstellung nicht länger aktiv gefördert (Stichwort: Diskrepanz bei der Vergütung der Arbeitsleistung von Zigaretten/Zigarren im Herstellungsprozeß in den Herstellungsländern).

 

 

Die LAG hat auf ihrer Gründungsversammlung am 07. Mai 2010 im Café Voyage in Völklingen folgende für sie geltenden Beschlüsse gefasst.

 

1. Anerkennung der Punkte 1-7 (siehe oben) als vorläufiges LAG Programm. Erweiterungen und Reduzierungen können bei LAG Tagungen mit einfachem Mehrheitsbeschluss bewirkt werden, die entsprechenden Änderungswünsche sind dem LAG Sprecher vor dem nächsten Tagungstermin, Frist vierzehn Tage, mitzuteilen um als Tagesordnungspunkte aufgenommen zu werden.

 

2. Als LAG Sprecher wurde Michael Mamiani gewählt.

 

3. Als stellvertretende Sprecher wurden Dr. Andreas Neumann und Tatjana Heffinger gewählt.


Sonntag, 9. Mai 2010

 

 

 
 
Galerie LAG
Fotogalerie von tabakkultur

HB Männchen

HB Männchen

Datum: 03.11.2012
Anzahl der Fotos im Album: 3

Album anzeigen


13. September 2011 sik'ar

13. September 2011 sik'ar

Datum: 13.09.2011
Anzahl der Fotos im Album: 25

Album anzeigen


14.07.2011 Aussteller museum. academia wadegotia

14.07.2011 Aussteller museum. academia wadegotia

Datum: 14.07.2011
Anzahl der Fotos im Album: 16

Album anzeigen


01.06.2011 Rehlinger Schloss

01.06.2011 Rehlinger Schloss

Datum: 01.06.2011
Anzahl der Fotos im Album: 7

Album anzeigen


Aktion Letztes Hemd 2010 Saarbrücken

Aktion Letztes Hemd 2010 Saarbrücken

Datum: 04.09.2010
Anzahl der Fotos im Album: 34

Album anzeigen


Choiba und Trinidad

Choiba und Trinidad

Datum: 30.08.2010
Anzahl der Fotos im Album: 2

Album anzeigen


Historische Tabakwaren

Historische Tabakwaren

Datum: 25.07.2010
Anzahl der Fotos im Album: 6

Album anzeigen


1. Tabakskollegium in Völklingen

1. Tabakskollegium in Völklingen

Datum: 04.07.2010
Anzahl der Fotos im Album: 6

Album anzeigen


2. Tabakkollegium im Shisha Roden

2. Tabakkollegium im Shisha Roden

Datum: 26.06.2010
Anzahl der Fotos im Album: 10

Album anzeigen


Shisha

Shisha

Datum: 14.06.2010
Anzahl der Fotos im Album: 1

Album anzeigen


Fun and Intros

Fun and Intros

Datum: 13.06.2010
Anzahl der Fotos im Album: 3

Album anzeigen


1. Tabakskollegium in Roden

1. Tabakskollegium in Roden

Datum: 29.05.2010
Anzahl der Fotos im Album: 3

Album anzeigen


Presse

Presse

Datum: 19.05.2010
Anzahl der Fotos im Album: 3

Album anzeigen


Bilder von Zigarettenwerbungen

Bilder von Zigarettenwerbungen

Datum: 13.05.2010
Anzahl der Fotos im Album: 6

Album anzeigen


Galerie LINKE
Fotogalerie von 112216782962445477563

Kirmeseröffnung in Saarlouis

Kirmeseröffnung in Saarlouis

Datum: 27.08.2010
Anzahl der Fotos im Album: 19

Album anzeigen


Steinrauschfest 2010

Steinrauschfest 2010

Datum: 14.08.2010
Anzahl der Fotos im Album: 4

Album anzeigen


Sommerfest DIE LINKE. SB Burbach

Sommerfest DIE LINKE. SB Burbach

Datum: 14.08.2010
Anzahl der Fotos im Album: 10

Album anzeigen


Altstadtfest - Stand der LINKEN

Altstadtfest - Stand der LINKEN

Datum: 01.08.2010
Anzahl der Fotos im Album: 36

Album anzeigen


THW Brückenfest 2010 17.07.2010

THW Brückenfest 2010 17.07.2010

Datum: 17.07.2010
Anzahl der Fotos im Album: 11

Album anzeigen


Thomas und Sabrina - und Sie trauten sich doch :-)

Thomas und Sabrina - und Sie trauten sich doch :-)

Datum: 04.07.2010
Anzahl der Fotos im Album: 43

Album anzeigen


Brauereikultur und Peter-Imandt-Gesellschaft

Brauereikultur und Peter-Imandt-Gesellschaft

Datum: 29.03.2010
Anzahl der Fotos im Album: 11

Album anzeigen


Profil

Profil

Datum: 17.03.2010
Anzahl der Fotos im Album: 3

Album anzeigen


 
Allgemeines
Wir trauern um die Opfer von London

Zum erneuten Anschlag in London, der sechs Menschen in den Tod riss und zahlreiche Menschen verletzte, erklären Katja Kipping und Bernd Riexinger, die Vorsitzenden der Partei DIE LINKE:

DIE LINKE fordert Volksabstimmung gegen Autobahnprivatisierung

Spitzenpolitikerinnen und –politiker der LINKEN in Bund und Ländern, wo die Partei Regierungsverantwortung trägt, fordern in einer gemeinsamen Erklärung, dass die Entscheidung über die Gründung einer privatrechtlichen Infrastrukturgesellschaft in einer Volksabstimmung getroffen werden soll, und...

Trump wird zum Menschheitsrisiko

Zum Ausstieg der Trump-Administration aus dem Pariser Klimaschutzabkommen erklärt die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Katja Kipping:

 
Wirtschaft
Fehler: XML-Output: Invalid character